Erste erfolgreiche Schritte an unserer neuen Schule in Afrika

Seit Ende letzten Jahres unterstützen wir die Grundschule Ecole primaire publique Tsivonoe in Madagaskar, nahe der Stadt Toliara im Südwesten des Inselstaates. Seit Marens Besuch im November konnten wir mit ersten Maßnahmen die Umstände bereits erheblich verbessern – mit Hilfe unserer lokalen Partnerin Patricia und derjenigen, die Maren bereits zu Beginn ihrer Reise ihre Unterstützung zugesichert hatten. Dafür sind wir sehr dankbar!

Erste Maßnahmen zeigen Wirkung

Als eine unserer ersten Maßnahmen haben wir die 234 Schulkinder mit Schulmaterialien ausgestattet. Viele Kinder hatten nicht einmal einen Stift oder ein Heft. Auch werden die Schulkinder jetzt mit Mittagessen versorgt. Dafür haben wir in einem zerstörten Schulgebäude eine provisorische Kantine errichtet, Geschirr und Besteck angeschafft und zwei Köchinnen angestellt, die das Essen vor Ort zubereiten. Außerdem haben wir eine Wasserleitung zur nächsten Zisterne legen lassen, damit die Schule mit sauberem Trinkwasser versorgt ist.  

Für die Lehrerinnen und Lehrer haben wir bereits vor den Ferien noch eine staatliche Fortbildung organisiert, um die Lehrqualität anzuheben. Darüber hinaus zahlen wir den 14 Lehrkräften ein kleines Gehalt. Bisher wurden sie nur geringfügig – oder im Fall der acht Volontäre gar nicht – bezahlt, so dass sie auf Jobs außerhalb der Schule angewiesen waren. Dadurch fiel der Unterricht häufig aus.

Unsere ersten Maßnahmen zeigen bereits Wirkung. Davon berichtet uns Patricia. Insbesondere unter den Lehrerinnen und Lehrern sei die Motivation enorm gestiegen. Wir sind sicher, dass sich dies auch bald im Leistungsniveau und in den Noten der Schulkinder bemerkbar macht. Unser Ziel ist es, dass sich zum Schuljahresende im Sommer deutlich mehr Kinder für die weiterführende Schule qualifizieren können.

Unterstützen Sie unsere Mission und helfen Sie mit!

Wir sind zuversichtlich, dass die gesamte Schulgemeinschaft samt den Familien die Chance wahrnimmt, die wir ihnen bieten. Doch um den Schulbetrieb langfristig sichern zu können, sind wir dringend auf der Suche nach einem Unternehmenspartner, der die Grundschule Tsivonoe im Rahmen eines sozialen Sponsorings unterstützt.

Eine weitere wichtige Grundlage für unser langfristiges Engagement ist der Aufbau des Patenprogramms. Die Versorgung der Kinder mit einem schultäglichen Mittagessen ist essenziell, um das Lern- und Lehrniveau langfristig anzuheben. Ohne eine verlässliche Essensversorgung erscheinen die Schulkinder nur unregelmäßig oder gar nicht zum Unterricht. Denn sie müssen arbeiten, um Geld für Lebensmittel zu verdienen. Kommen sie nicht zur Schule, können wir sie nicht unterrichten und die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben bleibt ihnen verwehrt.

Nur mit ausreichend Patenschaften können wir die verlässliche Versorgung mit einem Mittagessen aufrechterhalten. Eine Patenschaft kostet 10 Euro im Monat und bedeutet für die Kinder eine vollwertige und vor allem verlässliche Ernährung. Damit wird das Fundament geschaffen, konzentriert lernen zu können.

Newsletter

Sie wollen nichts verpassen? Wir informieren Sie drei- bis viermal im Jahr über Neuigkeiten. Neuen Abonnenten schenken wir einen Bleistift!*

Vielen Dank für Ihr Interesse! Bitte bestätigen Sie die Anmeldung zum Newsletter in der Email, die wir Ihnen gerade geschickt haben.