Bildungsprojekt auf den Philippinen

Eine Chance auf Bildung für Kinder in Cebu City

Aufwachsen in prekären Verhältnissen

In den Slums am Peer 3, einem Landungssteg am Hafen der philippinischen Stadt Cebu City, wachsen viele Kinder in prekären Verhältnissen auf. Ihre Eltern sind in der Regel Tagelöhnerinnen und Tagelöhner, die von der Hand in den Mund leben und am Morgen nicht wissen, ob sie am Abend genug Geld verdient haben, um die Familie mit Essen zu versorgen. Die Hütten sind in erbärmlichem Zustand und viele der Familienmitglieder haben Alkohol- und Drogenprobleme. Kriminalität und Bandendynamik machen das Leben zusätzlich schwer.

Grundausstattung für den Zugang zu Bildung

Der freie Zugang zu Bildung scheitert oft an Kleinigkeiten. Auf den Philippinen ist die Schule zum Beispiel weitgehend kostenlos. So sollte es also jedem Kind möglich sein, die Schule zu besuchen. Leider ist es aber nicht so einfach. Wer keine Schuluniform hat, wird nicht zum Unterricht zugelassen. Und wer keine Stifte und Hefte hat, kann sich nichts notieren und das Lernen wird sehr viel schwieriger.

In 2019 haben wir 20 Kinder vom Peer 3 in Cebu City mit Schuluniformen, Schuhen und grundlegenden Schulmaterialien versorgt. Dazu gehören ein Rucksack, Stifte, Scheren, Lineale und Hefte. Sie konnten damit zur Schule gehen. Für unser Programm wurden Kinder ausgesucht, deren Eltern in der Lage und willens sind, ihre Kinder im Schulalltag zu unterstützen. Denn viele Kinder sind völlig auf sich allein gestellt und nicht in der Lage, sich selbst zum regelmäßigen Schulbesuch zu motivieren.

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Dieses Jahr ist nun alles anders. Aufgrund von Corona lässt die Regierung keinen Präsenzunterricht zu. Unser Partner vor Ort baut nun gemeinsam mit uns ein Programm auf, um den Kindern trotzdem Bildung zu ermöglichen. Hierfür wurde eine Fachkraft eingestellt, die die Unterrichtsmaterialien mit den Kindern an der Schule abholt und die Schüler bei der Bearbeitung der Lehrinhalte unterstützt. Damit wird gewährleistet, dass bei den Kindern keine Lücken entstehen und sie sich nach der Corona-Zeit wieder weitgehend problemlos in ihre alten Klassen eingliedern können.

Dank an immoviewer!

In diesem Jahr steht uns die Firma immoviewer als Partner für unser Projekt zur Seite. Das ist eine riesige Erleichterung, weil es das Ziel, die 20 Kinder hoffentlich auch dauerhaft zu unterstützen, greifbar macht.

Das soziale Engagement dieser und anderer Firmen ermöglicht erst, unsere Arbeit zum Erfolg zu machen und nachhaltig etwas zu bewegen. Wir würden das Projekt gerne ausweiten und noch mehr Kindern dort eine Schulbildung ermöglichen. Helfen auch Sie mit!

Unsere Bildungsprojekte

Wir von A Bleistift FOR Everyone gGmbH geben tagtäglich Alles, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Mit zunehmenden Möglichkeiten, wachsen auch unsere Bildungsprojekte weltweit.

Kaufen Sie bei uns ein und helfen Sie ganz automatisch

Als gemeinnützige GmbH vertreiben wir Bleistifte und Schreibblöcke und spenden den Großteil der Erlöse (abzüglich der geringen Unkosten) für unsere Bildungsprojekte. Die Rechnung ist einfach und ebenso effektiv: Sie kaufen Ihre Schreibwaren bei uns und unterstützen uns damit, ganz automatisch, die Bildungschancen zu verbessern. Für Sie entsteht keinerlei Mehraufwand. Verbinden Sie mit Ihrem Einkauf Alltägliches mit einem sozialen Beitrag.

A Bleistift FOR EVERYONE verknüpft zwei besonders wichtige Aspekte miteinander: Bewussten Konsum & soziales Engagement. Hier weiß ich, dass meine Unterstützung ohne Umwege da ankommt, wo sie am Dringendsten gebraucht wird!

Julia Urban

Digital Marketing Freelancer

Unsere Schule unterstützt von Beginn an A Bleistift FOR EVERYONE und wir verfolgen mit großer Begeisterung die rasche Entwicklung dieser Firma. Bildungsgerechtigkeit ist gerade für uns als Bildungseinrichtung ein großes Thema.

Sophie Stephan

Lehrerin, Gymnasium

Wir brauchen zum Anfang jeden neuen Schuljahres einige Materialien. Ich finde es toll, dass man das Nötige mit einer guten Sache verbinden kann und so benachteiligten Kindern helfen kann. Nicht jeder hat die Chance, zur Schule zu gehen.

Eva W.

Schülerin, JSB Gymnasium

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter! Wir informieren Sie 3-4 Mal im Jahr über Neuigkeiten. Neue Abonnenten erhalten einen besonderen Bleistift.*

Vielen Dank für Ihr Interesse! Bitte bestätigen Sie die Anmeldung zum Newsletter in der Email, die wir Ihnen gerade geschickt haben.