Dorfschule in der Bergregion Simthali in Nepal

Bildung und Verbundenheit

Die Herausforderungen und Entwicklungsbereiche an der Schule

Kinder ohne Heimat

Bildung ist für die Kinder wichtig, um aus dem spärlichen Leben auszubrechen. Dafür werden sie oft schon in sehr jungen Jahren nach Kathmandu in die Schule geschickt und wohnen dort in Hostels. Viele Kinder zerbrechen daran, dass sie von den Eltern getrennt und völlig auf sich allein gestellt leben müssen. Eine Schule am Ort der Eltern hilft, den Kindern Bildung und Bindung zu geben. Diese Schule existiert, benötigt aber dringend finanzielle Unterstützung, um den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten und qualifizierte Lehrer bezahlen zu können.

Es fehlt am Nötigsten

Im Dorf selbst sind die Wege und Plätze sauber. Der Plastikmüll, den man von anderen Orten der Welt kennt, findet man hier nicht. Die Erklärung ist so einfach, wie erschreckend zugleich. Es gibt nicht einmal einen Laden in diesem Dorf und dem weiteren Umkreis. Für die Bevölkerung ist es zudem kaum möglich, etwas zu kaufen, da sie fast kein Geld besitzen. Es fehlt an den einfachsten Dingen für den täglichen Bedarf, an Kleidung und an Schulmaterialien, wie Papier, Stifte und Bücher.

Harte Lebensbedingungen

Die einfachen Lehmhütten im Dorf sind ungeheizt. Das einzige Feuer ist zum Kochen da. Jeden Tag sind die Menschen auf den Feldern, um Nahrung anzubauen. Im Winter zieht es durch alle Ritzen und nur, wer genug Decken hat, kann sich wärmen. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Dorfes leben von dem, was sie selbst angebaut haben. Es herrscht fast ausschließlich Tauschhandel. Ein zu starker Regen oder Trockenheit könnte die Ernte und damit die Lebensgrundlage vernichten. Ohnehin ist die Lebenserwartung der Menschen der Region nicht besonders hoch. Wer über 60 Jahre alt ist, gilt als alt. Die körperliche, auslaugende Arbeit ist ihnen allen anzusehen.

Lehr- und Hilfskräfte

Ohne Lehrer gibt es keine Schule und gleichzeitig ist die Bezahlung von Lehr- und Hilfskräften der kostenintensivste Teil eines jeden Projekts. Hier benötigen wir langfristige Partner, die sich mit uns von Herzen engagieren und den Kindern ermöglichen, ein Leben mit Bildung und Familienbindung führen zu können.

Schulmaterial

Es fehlt an allem. Die Tafelkreide ist nicht ausreichend, Schulbücher sind abgenutzt und zerlesen, die Seiten halten kaum noch aneinander. Kinder essen mittags in Etappen, weil nicht ausreichend Teller und Becher für jedes Kind vorhanden sind. Hier möchten wir Sponsoren finden, die sich dieser Schule annehmen und durch regelmäßiges Engagement die Finanzierung der nötigen Schulmaterialien übernehmen.

Schuluniform

In Nepal ist es üblich eine Schuluniform zu tragen. Auch in diesem kleinen Dorf. Die vorhandenen Kleidungsstücke sind alt und abgetragen. Auch bei der besten Pflege sind sie nicht ewig haltbar. Eine Schuluniform wird als Privileg angesehen und die Kinder werden unendlich stolz sein, sie tragen zu dürfen. Wir möchten den Kindern neue Schuluniformen spenden.

Eindrücke aus dem Alltag der Mountains School Simthali

Abgeschieden liegt das Dorf, mitten im Gebirge der Region Simthali. Die Bewohnerinnen und Bewohner arbeiten schwer und man sieht es ihnen an. Für Ihre Kinder wünschen sie sich, dass es ihnen einmal besser geht und sie haben erkannt, dass Bildung der Schlüssel zu diesem besseren Leben ist. Schon zur Grundschule werden die Kinder oft nach Kathmandu geschickt. Ram Hari, Begründer der Organisation Indreni, kam selbst mit 8 Jahren nach Kathmandu. Für ihn und viele andere Kinder ist die Entwurzelung von der Familie ein traumatisierender Einschnitt im Leben. Alleine gelassen für einen guten Zweck, zerbrechen viele Kinder an der plötzlichen Einsamkeit, suchen Bindung bei Banden oder geraten so als Straßenkinder auf die schiefe Bahn. Mit viel Mühe hat Ram sein Leben gewendet, die Schule abgeschlossen und leitet heute ein Projekt, das u. a. Schulen in Bergdörfern fördert, um Bildung und Bindung in der Kindheit zu gewährleisten. Wir unterstützen dieses großartige Projekt und möchten die Mountain School Simthali gemeinsam mit Ihrer Hilfe ausbauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Schule gibt den Kindern Wurzeln.

Unsere Bildungsprojekte im Überblick

Auch in anderen Regionen dieser Welt zählt Schule leider nicht, wie hierzulande, zu den tragenden und alltäglichen Säulen eines Kindes. Dies hat unterschiedlichste, auch regionale Gründe.

Wir von A Bleistift FOR EVERYONE gGmbH unterstützen verschiedene Bildungsprojekte weltweit. 

Erfahren Sie mehr über unsere verschiedenen Projekte!

 

Mit Ihrem Einkauf gleichzeitig Gutes tun

Neben einer Geldspende haben Sie die Möglichkeit unsere Projekte mit Ihrem Einkauf, ganz ohne Mehraufwand, zu unterstützen. Wie das geht? Sie kaufen Ihre Schreibwarenartikel wie gewohnt bei uns und wir spenden den Großteil des Erlöses direkt und unmittelbar an unsere Schulen. Für jeden verkauften Bleistift erhält auch ein Schulkind einen und für jeden verkauften Collegeblock geht 1$ in unsere Projekte! Ganz gleich ob Privatperson oder Firma, mit unseren Produkten verbinden Sie alltägliche Besorgungen mit einem sozialen und nachhaltigen Beitrag.

A Bleistift FOR EVERYONE verknüpft zwei besonders wichtige Aspekte miteinander: Bewussten Konsum & soziales Engagement. Hier weiß ich, dass meine Unterstützung ohne Umwege da ankommt, wo sie am Dringendsten gebraucht wird!

Julia Urban

Digital Marketing Freelancer

Unsere Schule unterstützt von Beginn an A Bleistift FOR EVERYONE und wir verfolgen mit großer Begeisterung die rasche Entwicklung dieser Organisation. Bildungsgerechtigkeit ist gerade für uns als Bildungseinrichtung ein großes Thema.

Sophie Stephan

Lehrerin, Gymnasium

Wir brauchen zum Anfang jeden neuen Schuljahres einige Materialien. Ich finde es toll, dass man das Nötige mit einer guten Sache verbinden kann und so benachteiligten Kindern helfen kann. Nicht jeder hat die Chance, zur Schule zu gehen.

Eva W.

Schülerin, JSB Gymnasium

Newsletter abonnieren

Regelmäßig mehr erfahren, abonnieren Sie unseren Newsletter.

You have Successfully Subscribed!