Über uns

Bildungsgerechtigkeit für eine bessere Welt

Mission

A Bleistift FOR EVERYONE gGmbH  ist ein gemeinnütziges Sozialunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Bildungsverhältnisse in Entwicklungsländern zu verbessern durch die Unterstützung bestehender Schulen sowie den Aufbau und Betrieb neuer Bildungsprojekte. Dies wird finanziert durch Spendengelder, durch soziales Sponsoring seitens Unternehmen und durch den Verkauf von Collegeblöcken und Bleistiften.

Gleichzeitig ist es uns ein wichtiges Anliegen, den Menschen hier in Deutschland zu vermitteln, dass Bildung für viele Kinder auf der Welt nicht so selbstverständlich ist wie für uns. A Bleistift FOR EVERYONE weist einen einfachen Weg des sozialen Engagements auf – nämlich den bewussten Kauf von täglich benutzten Blöcken und Bleistiften von A Bleistift FOR EVERYONE. Für jeden verkauften Bleistift geht 1 Bleistift an ein Kind in einem Entwicklungsland, für jeden verkauften Block 1 USD als Spende in eines unserer Projekte. Aus den Projekten zurück kommen Bilder, auf denen die Schüler die Bleistifte in den Händen halten. Damit wird die Brücke geschlagen zwischen den so unterschiedlichen Welten.

Bildungschancen eröffnen

Wir möchten Kindern in Entwicklungsländern die Perspektive auf ein besseres Leben ermöglichen, in dem wir die Bildungsverhältnisse dort verbessern.

Bewusstsein schaffen

Wir möchten hierzulande darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, die Bildungsverhältnisse in den Entwicklungsländern zu verbessern.

Bewusster Konsum

Neben Spenden und Sponsoring bieten wir an, bereits durch den Kauf unserer Produkte einen Beitrag zu leisten: „Bildung für eine bessere Welt!“.

„Mein Ziel ist es, dass immer weniger Kinder auf der Welt arbeiten müssen und immer mehr in die Schule gehen und dort eine gute Ausbildung bekommen. 

Mittlerweile konnte ich weltweit Unterstützer für mein Anliegen und Vorhaben begeistern, die nun durch ihre Arbeit und durch großherzige Spenden A Bleistift FOR EVERYONE unterstützen.“

Maren Reisner, Gründerin

Verkaufte Stifte

Gespendete Stifte

Verkaufte Blöcke

Geldspenden in $

Die Entstehungsgeschichte

2016 brach Maren Reisner, Gründerin von A Bleistift FOR EVERYONE gGmbH mit ihrem Mann und ihren drei Kindern zu einer einjährigen Weltreise auf. Sie wollten ihren Kindern zeigen, wie die Welt wirklich ist, sich vor Ort ein Bild von den verschiedenen Kulturen, Ländern und Religionen machen. Über Freunde oder Menschen, die Ihnen auf der Reise begegneten, gelangten sie an unterschiedlichste spannende und außergewöhnliche Projekte, zum Beispiel in Tansania, Nepal oder Kambodscha. Sie waren dort nicht Besucher oder Touristen, sie lebten dort, lernten die Menschen kennen, brachten sich ein, sahen die Welt mehr und mehr mit anderen Augen. Die Arbeit vor Ort, das Erleben der Menschen, ihre Gastfreundschaft und Freundlichkeit, trotz der herrschenden Armut, war für sie alle, vor allem für die Kinder, eine unglaublich eindrucksvolle und neue Erfahrung, die sie wachsen ließ und verändert hat. Überrascht hat Maren, dass es den Kindern in vielen der bereisten Länder grundsätzlich möglich war, eine Schule zu besuchen. Die Probleme lagen oft nicht an der Möglichkeit eines Schulbesuches, sondern an der Umsetzung. Marode Gebäude, fehlende Grundversorgung mit Wasser, Platzmangel, altes und defektes Mobiliar, fehlendes Geld für einfache Lehrmittel, wie Stifte, Blöcke, Bücher etc., stellten die größte Herausforderung dar. Daneben hatten die durchweg sehr engagierten Lehrer oft eine mangelhafte Ausbildung und konnten die Kinder trotz großen Einsatzes nur auf einen unzureichenden Bildungsstand bringen. Da muss man doch etwas tun können – die Idee von A Bleistift steckte in den Kinderschuhen.

Marens Gedanken reiften über die vielen Monate auf Reisen. Die finale Idee bekam sie, als ihre Kinder in Kanada für einige Wochen eine Schule besuchten. Mit Erstaunen sah sie das große Engagement vieler dortiger Schüler. Sie erfuhr, dass diese über zahlreiche Organisationen bereits während ihrer Schulzeit informiert werden, wie man sich helfend einbringt. Nahezu alle Schüler waren sich hier der Problematik  in Entwicklunsländern oder auch aktuell bedeutender Umweltthematiken bewusst und halfen in verschiedenster Weise.

Zurück in Deutschland gründete Maren Reisner, inspiriert von all ihren Erfahrungen, A Bleistift FOR EVERYONE . Damit setzt sie sich für die Verbesserung der Bildungsverhältnisse in Entwicklungsländern ein, möchte aber auch den Schülern hier vermitteln, wie gut und wichtig es ist, sich sozial zu engagieren. Mit ihrem Projekt will sie zeigen, dass es jedem möglich ist, durch ein wenig Engagement langfristig wirklich etwas zu verändern.

Nach der Gründung von A Bleistift FOR EVERYONE, entschloss sie sich, zunächst vor allem 2 Projekte zu fördern, die ihr sehr ans Herz gewachsen waren. Sie reiste nach Tansania und Pakistan, um sich selbst ein Bild zu machen und die jeweiligen Partner kennenzulernen. Seit der Gründung hat sich in Tansania schon einiges verändert, auch in Pakistan läuft die Planung auf Hochtouren.

Parallel zu ihrem Engagement in den Projekten vor Ort,  hält Maren Vorträge an Schulen, Universitäten und Unternehmen in ganz Deutschland, um auf die schlechte Bildungssituation in Entwicklungsländern aufmerksam zu machen. Sie zeigt Wege auf, um diese zu verbessern und damit den vielen Kindern eine Chance zu geben. Haben sie eine Chance, haben auch die Länder eine, sich langfristig positiv zu entwicklen.

Newsletter abonnieren

Regelmäßig mehr erfahren, abonnieren Sie unseren Newsletter.

You have Successfully Subscribed!